Es Weihnachtet wieder – Teil 4!

Seid ihr auch schon so in (Vor-)Weihnachtsstimmung? Dieses Jahr ist irgendwie alles anders…und ein tolles Rezept habe ich noch für euch. Ich sage euch aber schon im Vorfeld, dass es ziemlich in die Arme geht. 🙂

Nombre 4: Bethmännchen

Der Ursprung für dieses Rezept ist noch gar nicht sooo lange her, sondern kommt aus Studienzeiten. Während meines Studiums in der Fassenachtshochburg Mainz habe ich in einem 1-Zimmer-Appartement in der Oberstadt gewohnt, in dem eine Pantryküche vorhanden war – allerdings ohne Ofen. Vermisst habe ich ihn nicht wirklich, doch zur Weihnachtszeit ist es doch ganz schön eigene Kekse zu backen, als ständig welche kaufen zu müssen, die dann doch nicht so dolle sind. Also habe ich mir so einen kleinen süßen Ofen gekauft und dann wurde die Backsession eingeläutet.

Auf der Suche nach passenden Rezepten wurde ich schnell fündig. Ich liebe Marzipan und was liegt da näher als Bethmännchen zu fabrizieren?! Gesagt getan. Ich machte mich an die Arbeit und schickte meinen Ellis pünktlich zur Vorweihnachtszeit ein Päckchen mit tollen Leckereien! Und so zieht dieses Unterfangen Jahr für Jahr neue Kreise und jedes Jahr probiere ich mich an neuen Dingen aus. Die Bethmännchen sind allerdings geblieben, da mein Dad schon Mitte eines jeden Jahres fragt, ob es Weihnachten wieder Bethmännchen gibt.

Und was soll ich sagen….den Wunsch kann ich ihm nicht ausschlagen! 🙂

Nun seid gespannt und schon einmal viel Spaß beim Backen.

Ihr benötigt (30 Portionen):

  • 1 Ei
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 50g Puderzucker
  • 1 EL Mehl
  • 50g Mandeln, abgezogen und halbiert

Ei trennen (Eigelb und Eiweiß bitte aufbewahren!) und das Marzipan fein würfeln. Eiweiß, Marzipan, Puderzucker und Mehl glatt verkneten. ACHTUNG: Dieser Schritt kann ein paar Minuten mehr in Anspruch nehmen! Aber nicht nervös werden, es kommt ja was richtig Leckeres bei heraus!!!

Jetzt nur noch den Teig mit zwei Teelöffeln formen – ich mache immer Nokerln – und auf’s Backblech setzen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser  verquirlen, Nockerln bestreichen, drei Mandelhäften an die Seiten drücken und bei 150°C für ca. 20 Minuten in den Ofen (mittlere Schiene!).

Et voilà!

Liebe Grüße,

Eure Chrissy ❤

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s