Esbjerg – Shopping-Mekka der Westküste Dänemarks

Esbjerg

Wer sich noch nie in die Weiten des Nordens aufgemacht hat, sollte dies umgehend nachholen und mit Esbjerg anfangen. Diese Stadt hat ein gewisses Flair, das man nicht beschreiben kann! Für mich ging es nur für einen Kurztrip hin – aber das war es wert.

Mein Quartier habe ich mitten in der Stadt im „Cabinn Esbjerg“ augeschlagen. Das tollste Hotel ist es zwar nicht, da die Zimmer MINI sind, aber aufgrund der hervorragenden Lage ist es mehr als erträglich und für’s Schlafen reicht’s allemal. 🙂

Von den Sehenswürdigkeiten hat Esbjerg viel zu bieten – nachfolgend ein paar Auszüge:

Mennesket ved Havet (Wahrzeichen Esbjerg)

Die Monumentalskulptur „Der Mensch am Meer“ wurde anlässlich des 100-jährigen Jubiläums Esbjergs 1994 – von Sved Wiig Hansen – errichtet. Man sagt, dass die Skulptur die Begegnung des reinen, unverderbten Menschen mit der Natur schildert. Aufgrund ihrer Größe von 9 Metern ist sie über die Jahre von Wahrzeichen Esbjerg geworden. Bei klarem Wetter kann man die Oberkörper, von der Seeseite aus, aus ca. 10 km Entfernung erkennen.

Der Mensch am Meer 1 Der Mensch am Meer 2

Kunst in Esbjerg

Um sich in Esbjerg der Kunst zu nähern, muss man nicht zwingend ein Museum besuchen. Beim Weg durch den Stadtkern kommt man an so manchem Stück vorbei.

Kunst 1 Kunst 2

Shopping

Hier macht Shopping so richtig Spaß – in der längsten Fußgängerzone Dänemarks mit unzähligen kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants. Wer eher Einkaufscentertyp ist, muss sich ans nördliche Ende der Stadt begeben, wo eine ebenso große Shopping-Auswahl wartet.

Schopping1 Schopping2

Schoppingmeile

Wasserturm

Einen besseren Überblick über die Stadt und Küste findet ihr nicht. Aber Achtung, der Wasserturm ist nur was für unerschrockene Treppensteiger!!! Im Wasserturm finden zudem wechselnde Ausstellungen statt.

Wasserturm1 Wasserturm2 Wasserturm3 Wasserturm4 Wasserturm5 Wasserturm6 Wasserturm7

Wasserturm8

Rathaus

Auf dem Rathausplatz findet mehrmals wöchentlich ein Markt mit vielen frischen Lebensmitteln, Gemüse, Früchten aus der Region statt.

Rathaus Rathausplatz1 Rathausplatz2 Rathausplatz3

Katholische St.-Nikolai-Kirche

Da haben sich die Dänen mal was Neues einfallen lassen, denn diese Kirche ist nicht in einer der typischen Formen gebaut, sondern hat einen quadratischen Grundriss mit Flachdach.

St.-Nikolai-Kirche

Bibliothek

Da habe ich mit aber eine ganz schön schwere Lektüre ausgesucht… 😉

Bibliothek

Wenn ihr noch weitere Anregungen für euren Dänemark-Kurztrip benötigt, kann ich euch den Reiseführer von MARCO POLO wärmstens empfehlen.

Macht’s gut,
eure Chrissy ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s