Die Sage um den Mäuseturm

Bingen: dass ist die kleine Stadt, die inmitten der Weinberge liegt, bei der die Nahe in den Rhein fließt und wo das weltberühmte Obere Mittelrheintal beginnt, welches zum UNESCO-Welterbe gehört.

Bingen_05

Bingen_04

Kurz bevor sich der Rhein durch das enge Mittelrheintal schlängelt, mussten die Schiffe eine schmale Stelle  durchfahren, die von einem Turm auf einer kleinen Insel mitten im Rhein gekennzeichnet war – ohne Boot schier unerreichbar. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts diente er als Zollwachtum der Burg Ehrenfels und der Burg Klopp. Erst Jahre später erhielt er, durch eine Sage, den Namen: Mäuseturm.

Bingen_02

Die Sage

Der frühere Mainzer Erzbischof Hatto II. ließ diesen Turm bereits im 10. Jahrhundert erbauen. Bekannt war dieser allerdings nicht durch seine freudige Art, sondern vielmehr durch seine Unbarmherzigkeit, als eine Dürre über das Land hereinbrach. Die Menschen litten an Hunger und baten ihn um Hilfe. Trotz seiner prall gefüllten Kornkammern, verwehrte der Erzbischof jegliche Hilfe. Als die Anzahl der Bittsteller vor seinem Palast immer größer wurde, ließ er die Bürger in eine Scheune sperren, die er in aller Grausamkeit anzünden ließ. Während die armen Bürger verbrannten schrie er mit freudiger Stimme: „Hört doch, wie die Kornmäuserl pfeifen!“

Als er am Abend sein Essen genießen wollte, fiepste es aus allen Ecken und Mäuse stürzten sich auf ihn. Flüchtend eilte er zu seinem Boot, um auf die kleine Insel mit dem Turm zu schippern. Er wog sich in Sicherheit, doch nachts schwammen die Maus-Scharen zur Insel und fraßen ihn bei lebendigem Leibe auf, bis kein Krümel mehr übrig war.

Noch heute soll nachts, wenn der Wind über das Mittelrheintal tobt, der Geist des Erzbischof in Gestalt einer grauen Wolke um den Mäuseturm schweben, weil er immer noch nicht seine Ruhe gefunden haben soll.

Bingen_03

Bis bald,
Eure Chrissy ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s