Der Name der Rose ­– Kloster Eberbach

Die ehemalige Zisterzienserabtei mit ihren romantischen und frühgotischen Innenräumen erlangte als Schauplatz der Verfilmung von Umberto Ecos „Der Name der Rose“ weltweite Bekanntheit.

Doch durch den Weinanbau, welchen die Mönche über 700 Jahre kultivierten wuchs das Kloster bereits im Mittelalter zum florierendsten Welt-Weinhandelsunternehmen heran und noch heute  zählt das Kloster Eberbach zu den Pilgerstädten von Weinliebhabern aus aller Welt. Wer mehr über die Geschichte des Klosters sowie des Weinanbaus erfahren möchte, hat im Abteimuseum genügend Zeit dafür. Imposant sind zum Beispiel die zwölf großen Weinpressen, die aus früheren Zeiten stammen.

Aber auch für Pilger ist das Kloster Eberbach ein toller Ausgangspunkt, denn ein neuer Wanderweg verbindet das Naturerlebnis mit innerer Einkehr – der Rheingauer Klostersteig, welcher am 25. September 2016 eröffnet hat. Der Kloster-Wanderweg führt auf insgesamt 30km an sechs Klöstern vorbei, u.a. dem Schloss Johannisberg und dem Kloster Marienhausen. 😃

Bis bald,
Eure Chrissy ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s