Die Rheinperle: Mainz

Sie ist die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, welche direkt am Rhein liegt und Sitz der Johannes Gutenberg-Universität, des römisch katholischen Bistums sowie mehrerer Fernsehanstalten (SWR, ZDF). Aber Mainz ist vielmehr als Hochburg der rheinischen Fassenacht bekannt.

Doch beginnen wir einfach einen kleinen Bummel durch das faszinierende Städtchen…

Schillerplatz & Fastnachtsbrunnen

Auf den Weg Richtung Altstadt sieht man schon von weitem den Fastnachtsbrunnen, der für das närrische Mainz steht und sich direkt am Schillerplatz befindet. Der rund 8,50m hohe Turm ist von 200 Figuren aus der Fastnacht geschmückt. Jedes Jahr am 11.11. um 11:11 Uhr läuten hier die Narren und Närrinnen – in barocker Atmosphäre – die fünfte Jahreszeit ein. Ein paar Schritte weiter findet man den Namensgeber des Platzes: Auf einem Sockel steht der große deutsche Dichter Friedrich Schiller.

2016-10-02-15-24-53-411

Gutenbergplatz & Staatstheater

Biegt man hinter dem Schillerplatz in die Ludwigsstraße ein, wo jedes Jahr der legendäre „Tanz auf der Lu“ stattfindet, gelangt man geradewegs zum Dom und passiert dabei den Gutenbergplatz. Namensgeber war hier der Erfinder des Buchdrucks „Johannes Gutenberg“, welcher als idealisierte Darstellung über den Platz wacht. Direkt vis à vis befindet sich das Staatstheater im historischen Mollerbau mit einem abwechslungsreichen Programm.

Gutenbergplatz und Staatstheater

Höfchen & Markplatz

Das Höfchen schließt sich direkt am Gutenbergplatz an und ist der erste der drei Domplätze. Dieser Platz war Anfang des 15. Jahrhunderts fast vollständig vom Markt abgetrennt, weil hier die Residenz des Erzbischofs stand. Der Brunnen wird im Winter von einer riesigen Holzpyramide verdeckt, welche bei den Weihnachtsmarktbesuchern zu leuchtenden Augen führt.

Höfchen

Schlendert man weiter geradeaus zum Marktplatz, der von Markt- und Domhäusern eingerahmt ist, steht man im Herzen der Stadt Mainz. Hier kann man mehrmals pro Woche in den Genuss einer der schönsten Wochenmärkte Deutschlands kommen.

Doch was ist das für eine Säule mitten auf dem Platz? Die Heunensäule wurde zum 1.000-jährigen Domjubiläum errichtet. Auf der Bronzeummantelung ist die Stadtgeschichte in Kurzversion zusammengefasst. Zum großen Weihnachtsmarkt kommt ihr eine besondere Rolle zu, denn sie ist Zentrum der unzähligen Lichterketten, die sich über den Marktplatz spannen.

Marktplatz

Mainzer Altstadt

Kurz vor dem Dom beginnt die Mainzer Altstadt mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und beschaulichen Plätzen, die einfach zum Verweilen einladen. Kleine Weinstuben und Boutiquen verstecken sich hinter Rokoko-Fassaden und in bürgerlichen Barockhäusern.

Altstadt Mainz

Rheinpromenade

Nun sind wir auch schon am Ende unseres kleinen Stadtrundgangs angekommen: Der Rhein ist die wohl wichtigste Wasserstraße Europas und seine Uferpromenade ist das Naherholungsziel Nummer ein für Mainz. 😀

Egal ob ihr passionierter Läufer seid, oder euch lieber mit einem Vino auf den Wiesen am Wasser oder im Beachclub entspannt. Das Rheinufer ist der place-to-be! Es ist aber auch Schauplatz von vielen Festlichkeiten wie dem Krempelmarkt, der Mainzer Johannisnacht – welche zu Ehren von Johannes Gutenberg gefeiert wird – oder auch die Mainzer Weintage.

Rheinpromenade

Das war’s vorerst aus Mainz. Bis bald und macht’s gut,
Eure Chrissy ❤

Skyline Mainz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s